Energieausweis für Neu- und Bestandsbauten

01.05.2011

Was bei Fahrzeugen und Haushaltsgeräten bereits seit Jahren gang und gäbe ist, gilt seit 1. Jänner 2009 auch für alle Gebäude.

Damit Mieter bzw. Käufer bereits vor Vertragsunterzeichnung wissen, ob es sich bei der aktuellen Immobilie um einen Energiesparer oder einen Energiefresser handelt, ist das Pickerl für das Haus, der sogenannte Energieausweis, in ganz Österreich beim Verkauf oder bei der In-Bestand-Gabe von Gebäuden und Nutzungsobjekten verpflichtend vorzuweisen.

Als Spezialist auf dem Gebiet der Bauphysik bietet Katzkow & Partner auch dieses Service an. Neben dem Nachweis des Wärme- und Schallschutzes bei Neubauten erstellen wir für namhafte Genossenschaften in Wien auch Energieausweise für Bestandsobjekte. Dabei berechnen wir den Energieverbrauch nicht nur nach den vorliegenden Plänen sondern bestimmen einzelne Bauteile wie Fenster oder Dach auch vor Ort.

Ist der Energieausweis erstellt, können Hauseigentümer revitalisierungsbedürftiger Wohnbauten einen Antrag auf eine Thewosan-Förderung einreichen. Auch hier unterstützen wir unsere Kunden und fertigen auf Wunsch sowohl den nötigen Nachweis der zukünftigen Einsparungseffekte als auch ein komplettes Sanierungskonzept an.

« zurück zur Übersicht